About | HeinOnline Law Journal Library | HeinOnline Law Journal Library | HeinOnline

52 Der Staat 1 (2013)

handle is hein.journals/destaat52 and id is 1 raw text is: 











    SCHRITTE ZUR EUROPAISIERUNG DES HAUSHALTSRECHTS

                   Von Christoph Grtpl, St. Ingbert*


  Die europaische Staatsschuldenkrise und die damit einhergehende Ge-
fahrdung der Stabilitat des Euro sowie der volkswirtschaftlichen Entwick-
lung haben in den vergangenen Jahren nicht nur die grundlegende Bedeu-
tung von soliden Staatsfinanzen ins politische Bewusstsein gerufen, sondern
auch eine Ffflle von Malnahmen hervorgebracht, die zum Teil durch Urteile
des BVerfG begleitet wurden. In ihrer Vielschichtigkeit und  oft dem Aktio-
nismus der Stunde geschuldeten Redundanz weisen viele dieser Mal~nah-
men Beziige zum innerstaatlichen Haushaltsrecht auf. Dies verlangt nach ei-
ner vorlaufigen Bestandsaufnahme.


                          I. Ausgangsbefund

                          1. Kompetenzasymmetrie

  Das Szenario steht vor Augen:1 Nach Offenlegung seiner iber Jahre nicht
korrekt ausgewiesenen Haushaltskennzahlen im Herbst 2009 sah sich Grie-
chenland mit einer spiirbaren Herabstufung seiner Bonitat konfrontiert, was
das Zinsniveau ffir seine Staatsanleihen zur Refinanzierung auf Uiber 8 %
ansteigen lie3. Um eine sich daraus ergebende Zahlungsunfahigkeit abzu-
wenden, bat die griechische Regierung die EU und die Mitgliedstaaten der
Euro-Zone (Euro-Gruppe) um finanzielle Unterstiitzung. Dem folgten Ende
2010 Irland, 2011 Portugal sowie 2012 Zypern und Spanien.2 Die europa-
ische Staatsschuldenkrise offenbart, dass der bis 2010 bestehende unions-
rechtliche Rechtsrahmen nicht ausreicht, um solide Finanz- und Haushalts-
politiken innerhalb der Euro-Zone und damit die Stabilitat des Euro zu
gewahrleisten. Eine der Hauptursachen wird in der asymmetrischen Kompe-
tenzverteilung zwischen EU und Mitgliedstaaten in Sachen Wirtschafts-
und Haushaltspolitik gesehen:3

  * Professor Dr. Christoph Gropl ist Inhaber des Lehrstuhls fir Staats- und Verwal-
tungsrecht an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultt der Universi-
tdt des Saarlandes. Das Manuskript wurde im Oktober 2012 abgeschlossen.
  1 Vgl. nur Rathke, Von der Stabilitdts- zur Stabilisierungsunion: Der neue Arti-
kel 136 Abs. 3 AEUV, DOV 2011, S. 753 (ebd.) m. w. N.
  2 Zu den Griinden Ohler, DVB1. 2011, S. 1061 ff.

What Is HeinOnline?

HeinOnline is a subscription-based resource containing nearly 3,000 academic and legal journals from inception; complete coverage of government documents such as U.S. Statutes at Large, U.S. Code, Federal Register, Code of Federal Regulations, U.S. Reports, and much more. Documents are image-based, fully searchable PDFs with the authority of print combined with the accessibility of a user-friendly and powerful database. For more information, request a quote or trial for your organization below.



Short-term subscription options include 24 hours, 48 hours, or 1 week to HeinOnline with pricing starting as low as $29.95

Contact us for annual subscription options:

Already a HeinOnline Subscriber?

profiles profiles most